Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
product
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
product

Zyklonfilteranlage CJF auch für den Hochvakuumbereich erhältlich

VAUPEL_Zyklonfilter_mit_Timersteuerung_Typ_CJF-V13_ECO-S

Hochwirksame Zyklonfilteranlage TYP VAUPEL CJF und CJF-V

Die Patronenfilteranlage Typ CJF ist aus pulverbeschichtetem Stahlblech gefertigt. Die runde Konstruktion bewirkt im Eintrittsbereich eine Fliehkraftabscheidung. Grobe Partikel werden vorabgeschieden und belasten somit nicht den Filter. Filterpatronen mit der BIA Klassifikation C scheiden die Schadstoffe auf
>99,9 % ab. Die so gereinigte Luft kann in Umluft geführt werden. Eine vollautomatische Filterregenerierung sorgt für einen störungsfreien Betrieb.

Funktion der kompakten Zyklonfilteranlage Typ CJF

Über den tangentialen Eintritt der Rohluft in die Filteranlage werden größere Partikel bereits wirkungsvoll abgeschieden und landen in dem Sammelbehälter. Die so vorgereinigte Luft gelangt auf die Filterpatronen. Hier werden Feinststaubpartikel bis zu einem Abscheidegrad von >99,9% abgeschieden. Die Filtration entspricht der garantierten Verwendungskategorie M. Die so gereinigte Luft kann in der Regel in Umluft gegeben werden, somit werden Energiekosten für Heizung im Winter eingespart. Auf den Filterpatronen bildet sich ein Filterkuchen, der mittels Druckluft nur im Bedarfsfall abgereinigt wird. Das Filtrat findet sich im Staubsammelbehälter wieder. Mit einem patentiertem Einhand- Hebelmechanismus kann der Behälter einfach entnommen und geleert werden.

Interessante Produktmerkmale:

  • zyklische Filterabreinigung durch integriertes Druckluftsystem mit Druckbehälter und Magnetventil
  • Hochwertige Vorabscheidung durch Fliehkraft schont die Filtermedien.
  • kompakte, platzsparende Bauweise unserer Absauganlage.
  • Geräuscharmer Betrieb durch schallgeschützten Ventilator
  • Hochabscheidende Filter, wodurch in der Regel die Luft in Umluft geführt werden kann.
  • Für die Außenaufstellung werden die VAUPEL Patronenfilteranlagen Typ CJF aus feuerverzinkten Blechen gefertigt, diese werden anschließend pulverbeschichtet. So optimal behandelt ist kein weiterer Wetterschutz mehr nötig.
  • Wartungsöffnung ermöglichet den einfachen Zugriff auf Filter, Ventile sowie Druckbehälter.
  • Der Staubsammelbehälter ist mit einem Einhandhebelsystem einfach zu entnehmen und zu fixieren. Optional kann eine Staubsammeltüte eingefügt werden.
  • in den verschiedenen Ausführungen beträgt das Vakuum von 5.000 Pa bis zu 40.000 Pa

Bemerkenswerte Einsatzmöglichkeiten:

Anwendungen unserer Zyklonfilteranlage wie z. B.:

  • Schweißrauch, der über z.B. Absaugarme, Absaugtische, Absaughauben u.s.w erfasst wird.
  • Hallenluftreinigung durch eine zentrale Anlage mit lediglich Rohrleitungen in der Halle
  • Schleifstaub, der beim Schleifen von Stahl, Beton, Kunststoff u.s.w entsteht.
  • Brennschneiden von z.B. Stahl
  • Plasmaschneiden von z.B. Stahl, NE Stahl usw.
  • Beim Mischen entstehender Feinstaub
  • Der beim Laserschneiden entstehende Feinstaub
  • Feinstaub der in der Wertstofftrennung entsteht.
  • Schadstoffe in Recyclinganlagen
  • ATEX Anwendungen auf Anfrage lieferbar.

CJF

  • Luftmenge: bis zu 4.000 m³/h
  • Vakuum: bis zu 5.000 Pa
  • Filterfläche: 13 – 84 m²

CJF-V

  • Luftmenge: bis zu 4.000 m³/h
    • Vakuum: bis zu 40.000 Pa
    • Filterfläche: 13 – 84 m²

Branchen in denen wir Zyklonfilteranlage CJF auch für den Hochvakuumbereich erhältlich einsetzen:

Zyklonfilteranlage CJF auch für den Hochvakuumbereich erhältlich ist gegen folgende Schadstoffe einzusetzen:

Produkt Details Zyklonfilteranlage CJF auch für den Hochvakuumbereich erhältlich

Anschluß und Betrieb

Differenzdruck wird im integriertem robustem Manometer abgelesen und die Filtersättigung kann abgelesen werden. 5,5-6,0 bar trockene Druckluft wird durch ø10mm-Schlauchnippel angeschlossen.

Staubbehälter

Staubbehälter aus Metall mit Einhandhebel-System, der unterhalb der Patronenfilteranlage platziert ist. Wird optional mit Entsorgungssack geliefert. Um auch größere Staubvolumen zu ermöglichen kann der75l Behälter gegen einen 150 l Behälter getauscht werden. Dies sorgt für ein hohes Maß an Flexibilität.

Filtertausch

Die Filter werden bei der Anlage von oben ausgetauscht. Durch den Wechsel von der Reinluftseite kommt der Bediener nicht mit dem Staub in Berührung.

Hochvakuum

Verstärkte Konstruktion wird beim Druck bis zu 40.000 Pa verwendet. Dies ermöglicht den Einsatz der Zyklonfilteranlage als zentrale Einheit für Hochvakuumanwendungen.

Wir passen uns Ihrer Anforderung an!

Prinzipskizze

Mit Hilfe den tangentialen Einlass und die Kegelform des Filterzyklons wie auch die hiermit entstehende Zyklonwirkung im Innenraum, wird der größte Teil des eingesaugten Staubes  auf diese Weise vor den eigentlichen Filterelementen abgeschieden. So schlägt sich ausschließlich der mit Hilfe die Zyklonwirkung nicht abgeschiedene Staub an den Filterpatronen nieder.

In solcher Vorabscheidewirkung von Filterzklyonen liegt die immense Überlegenheit gegenüber handelsüblichen Filteranlagen in rechteckiger Bauweise. Durch die rotierende Luftbewegung in der Filteranlage wird die Abreinigungseffizienz enorm gesteigert. Abgereinigte Staubpartikel werden an die Außenwand der Filteranlage befördert und wandern von dort in den Sammelbehälter. Die Abreinigung wird zyklisch über die bewährte JET-Filterabreinigung (mit Druckluftimpuls) von der Reinluftseite aus durchgeführt, ohne dass währenddessen der Ansaugstrom unterbrochen wird.

Dies garantiert einen störungsfreien Dauerbetrieb. Die Rotationsvorabscheidung im Filterzyklon und das tadellose Abreinigungsverhalten der Filterpatronen verlängern die Lebensdauer der eingesetzten Filterelemente Ihrer Anlage auf ein Maximum. Alle Filterzyklone sind mit abreinigbaren Dauer-Filterpatronen der Staubklasse “M” bestückt.

Sie haben Fragen, nehmen Sie hier Kontakt auf

After Sales Service

Service und Wartung Absauganlagen Prüfung nach §3 Absatz 3 der Betriebssicherheitsverordnung Die Prüfung  beinhaltet folgende Punkte: Die Sichtprüfung der gesamten Absauganlage. Danach erfolgt die Überprüfung der Anlagenbauteile (Absaugstellen) wie Absaugarm, Absaughaube, Absaugwände und Absaugtische. Mit Hilfe eines Volumenstrommessgeräts nehmen wir die Daten auf. Liegen die Daten unterhalb der gesetzlichen Vorgaben,
werden diese dokumentiert. Eine Überprüfung und Erfassung der Dichtigkeit erfolgt im Anschluss. Nach § 3 Abs. 3 und 10 der Betriebssicherheitsverordnung sowie der Unfallverhütungsvorschriften VBG1 § 39 und der DGUV 209-077, VBG 15 §4, unterliegen Absauganlagen einer besonderen Prüfpflicht. Demnach müssen Sicherheitseinrichtungen, wie z. B. Absaugeinrichtungen in regelmäßigen Zeitabständen gewartet und auf Ihre Funktionsfähigkeit geprüft werden. Die Prüfung sollte vor der ersten Inbetriebnahme und danach in regelmäßigen Zeitabständen durch einen Sachkundigen erfolgen und eine Ermittlung der abgesaugten Luftmenge an der Absaugstelle beinhalten. Die Prüfungen sind schriftlich festzuhalten. 

Technische Daten

Luftvolumen (min): 500 m³/h
Luftvolumen (max): 4000 m³/h

Download Dokumente

Datenblatt

Produktdatenblatt mit allen technischen Daten.

technische Zeichnungen

Produktdatenblatt mit allen technischen Zeichnungen und Maßen.

Filter- und Absaugtechnik

VAUPEL Filter- und Absaugtechnik
?

Licht- und Lärmschutz

VAUPEL Filter- und Absaugtechnik
?

Abgasabsaugung

?

3M PSA Ausrüstung

?
w

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Gesamtsumme
€0.00
MwSt.
€0.00
Gesamtsumme
€0.00
Gutschein anwenden
0